Paddlergilde zu Gast in Ginsheim

Auftakt der Rennmannschaft der PG ein voller Erfolg

Am Wochenende hatte das Warten ein Ende und die Boote konnten bei tollem Wetter wieder zu Wasser gelassen werden. 24 Sportlerinnen und Sportler der Rennmannschaft mussten sich auf dem Altrhein in Ginsheim-Gustavsburg bei Mainz behaupten. Lara Luise Coressel traf in Essen auf nationale und internationale Konkurrenz und gewann dort eine Silbermedaille im Viererkajak. Den ersten Erfolg am Samstag erfuhr der Kajakvierer mit Felix Bienroth, Jan Schünemann, Emil Flohr und Jonas Ruppert über 500 m. Sie durften sich einen Riesenpokal abholen und stolz durch das Fahrerlager tragen. Arn Berberich, Klemens Horst, Felix Vatter und Ben Münch konnten sich auf derselben Strecke vier Silbermedaillen umhängen lassen. Die weibliche Jugend mit Hannah Motzenbäcker, Lainey Huhtala, Franziska Schank unterstützt von Juliane von Steinacker wurden ebenfalls mit Silber „verziert“. Weiter ging es mit Jonas Ruppert mit Silber und Felix Vatter der knapp Bronze verfehlte. Jan Schünemann und Ben Münch paddelten dann wieder auf Gold und Pokalkurs in der Altersklasse 10. Auch auf der Langstrecke konnte sich Jan Schünemann über 2000 m den ersten Platz und Pokal sichern. Franziska Motzenbäcker kam nur knapp geschlagen auf Platz zwei.

Am Sonntag ging es auf die Kurzstrecke und in die Endläufe über 200 m. Jonas Ruppert und Jan Schünemann konnten sich am Morgen den jeweils ersten Rang erfahren. Kurz darauf gingen Maja Ruppert, Wiebke Ruppert, Zoe Kahlert und Jacqueline Keller an den Start und freuten sich über vier Silbermedaillen.Victoria Ungemach unterstützt von Vivien Heinig konnten sich in einem engen Rennen über 500 m Platz zwei erkämpfen. In einem weiteren Rennen im Kajakzweier wurden Jacqueline Keller und Zoe Kahlert Siegerinnen und durften einen weiteren Pokal für die Paddlergilde abholen.Im nächsten Lauf sicherten sich Franziska Motzenbäcker und Maya Peters zwei weitere Silbermedaillen. Arn Berberich mit Ben Münch am Start legten dann mit Bronze bei den Schülern B nach.Weitere Bronzemedaillen steuerten noch Maja und Wiebke Ruppert im Zweier und Franziska Motzenbäcker im Kanueiner bei. Zoe Kahlert wurde im K1 im Endlauf über 200 m Zweite und Victoria Ungemach (unterstützt von Sophia Weber) im K2 machte es ihr nach. Nach diesem vielversprechenden Auftakt und mit vielen Trophäen im Gepäck konnte man die Heimreise nach Kaiserslautern antreten.