Regatta Mannheim 2016

Paddlergilde zu Gast am Altrhein

Im Kanumehrkampf konnten Zoe Kahlert und Felix Bienroth sich über ihre zweiten Plätze und den damit verbundenen Silbermedaillen freuen. Felix konnte den Paddelwettbewerb für sich entscheiden und Zoe war im Laufen nicht zu schlagen. Ebenso in der Altersklasse 11 wurde Franziska Bähr fünfte und Jacqueline Keller erreichte Platz 17. Die ein Jahr älteren Schülerinnen B, mit Maja Ruppert und Wiebke Ruppert am Start, kamen auf Rang zehn und fünf. Dabei konnte Wiebke als Nummer eins im 1000 m Lauf siegen. In der AK 10 wurde Klemens Horst 14ter, Emil Flohr 11ter, Luke Schäfer (AK 12) 14ter, David Ungemach (AK 13) 14ter und Lukas Bienroth (AK14) siebter.

Die weiblichen Schülerinnen A, mit Lara Coressel auf Platz 5, Viktoria Ungemach Platz 8 und Lainey Huhtala auf Platz 10, schlugen sich gegen starke Gegnerinnen beachtlich. Viktoria Ungemach entschied dabei den Schlängellauf für sich und eine noch bessere Platzierung wurde durch die wetterbedingte Absage des 1000 m Laufes verhindert.

Auf den 500 Metern gab es wieder einen Medaillenregen zu bewundern. Bei der AK 9 holten Franziska Motzenbäcker, Jan Schünemann und Jonas Ruppert jeweils Gold. Im Lauf der AK 10 erreicht Klemens Horst Platz sechs und Emil Flohr wurde fünfter. Franziska Bähr und Felix Bienroth vergoldeten sich ihre jeweiligen Rennen über 500 m souverän.

In den Vorläufen der Jugend über 500 m erzielten Franziska Schank Rang 5, Hannah Motzenbäcker Rang 7, Fabio Coressel Rang 2, David Ungemach Rang 5, Lukas Bienroth Rang 2, Lara Coressel Rang 2, Viktoria Ungemach Rang 3 und Lainey Huhtala Rang 6. In weiteren Vorläufen 200 m Sprint erkämpfte Fabio Coressel Platz 2, Mathilda Fleygnac Platz 5 und Hannah Motzenbäcker Rang 4.

Über 1000 m wurden Fabio Coressel zweiter in seinem Vorlauf. Im Endlauf 500 m wurde Viktoria Ungemach siebte und Lara Coressel fünfte. Lukas Bienroth kam als siebter auf der gleichen Distanz ins Ziel. Franziska Schank im Endlauf 500 m Platz 8. Maja Ruppert wurde achte. Fabio Coressel fügte noch ein Silber auf 200 m Sprint zu seiner Sammlung hinzu und Hannah Motzenbäcker wurde Siebte.

Auch in den Mannschaftsbooten konnten die Sportler der PGK Flagge zeigen. Zoe Kahlert und Franziska Bähr holten im Zweierkayak jeweils Silbermedaillen über 500 und 2000 Meter. Über 500 m K2 ging der Rang fünf an Jonas Ruppert /Klemens Horst, Jan Schünemann/Emil Flohr holten Rang sechs und Felix Bienroth/Luke Schäfer erfuhren Silber. Lukas Bienroth mit Luis Kessler für das Kanuteam BW startend ergatterten Bronze im Endlauf 500 m. Lara Coressel mit Sophia Weber ebenfalls KT BW machten es ihnen, mit Bronze auf der selben Strecke, nach. Felix Bienroth, Jan Schünemann, Luke Schäfer und Emil Flohr holten auf der 500 m Strecke souverän Gold.

Erneut Gold erkämpfte sich der Kanuvierer, diesmal über 500 m, mit Lara Coressel, Viktoria Ungemach, Zoe Köszeghy und Sabrina Schnell für das KT BW startend. Ein weiteres Gold gab es auch für Fabio Coressel mit Löffelhardt/Müller/Karle im Kanuvierer (KT-BW). Im Vierer der weiblichen Schülerinnen B erpaddelten sich Franziska Bähr, Zoe Kahlert, Maja Ruppert und Clara Creutz über 500 m den Bronzeplatz. Zoe Fleycgnac, Franziska Motzenbäcker, Wiebke Ruppert unterstützt von Serafina Austen kamen auf den siebten Platz. Zu guter Letzt war Lukas Bienroth mit Liedek/Kessler/Timmel siegreich und errang Gold auf 500 m.

Mit tollen Ergebnissen und guter Laune im Gepäck wurde die Rückfahrt angetreten. Bei der, in zwei Wochen auf der Olympiastrecke von München ausgetragenen Süddeutschen Meisterschaft kann man wohl mit weiteren schönen Erfolgen rechnen.