38. Hafenschildregatta in Ginsheim-Gustavburg

Theresa Ungemach und Fabio Coressel erpaddeln beide im Vierer Gold in ihren Altersklassen

Am vergangenen Wochenende, 27. und 28. April 2013, fand die 38. Hafenschildregatta des Kanurennsports in Ginsheim-Gustavburg statt. Theresa Ungemach (Jugend AK 15) und Fabio Coressel (Schüler A AK 13) konnten beide im Vierer (K4) Gold erpaddeln und damit an die guten Leistungen der vergangenen Saison anknüpfen. Ausrichtender Verein war der KV Ginsheim-Gustavsburg. Insgesamt nahmen 28 Vereine an der Regatta teil. Die Paddlergilde Kaiserslautern 1926 e.V. ging mit sechs Wettkampfsportlerinnen und -sportlern an den Start. „Obwohl wir wegen der kalten Wetterverhältnisse so wenig paddeln konnten, haben sich alle gut präsentiert. Diese Leistungen stimmen uns optimistisch für die vor uns liegende Saison!“, berichtete Trainer Jürgen Seibert.

Theresa Ungemach startet diese Saison offiziell für den WSV Mannheim-Sandhofen, um in den verschiedenen Bootsklassen zusammen mit gleichaltrigen Sportlerinnen aus Baden-Württemberg antreten zu können. Diese Kooperation mit dem befreundeten Verein machte sich für die 15-jährige Sportlerin bei ihrer ersten Regatta in diesem Jahr bereits bezahlt. In der Altersklasse der weiblichen Jugend konnte Theresa Ungemach im K4 über die Distanz von 500 Metern zusammen mit drei ihrer Mannschaftskameradinnen aus Baden-Württemberg Gold erpaddeln. Im Zweier gelang ihr zusammen mit Sophie Schneider, ebenfalls aus Baden-Württemberg, über die Langstrecke von 5000 Metern ein zweiter Platz. „Theresa hat sich toll präsentiert! Und ihr Erfolg auf dieser Regatta beweist, dass die Zusammenarbeit mit den anderen Vereinen ein großer Gewinn für die Sportlerinnen und Sportler der Paddlergilde ist!“, so Jürgen Seibert.

Goldjunge Fabio Coressel konnte in Ginsheim-Gustavburg ebenfalls von dieser erfolgreichen Kooperation profitieren. Der junge Paddler hatte in der vergangenen Saison in der Altersklasse der männlichen B- Schüler fast jedes Rennen gewonnen und bewies an diesem Wochenende bei den Schülern A, dass er auch in der neuen Altersklasse ein starker Konkurrent ist. Unter der Flagge des Kanuteams Baden-Württemberg holte der 13-jährige Fabio im Vierer über 500 Meter zusammen mit drei Mannschaftskollegen erneut Gold. Im Einer zeigte Fabio ebenfalls eine starke Leistung und erpaddelte sich einen zweiten Platz über die Distanz von 1000 Metern. Darüber hinaus fuhr er im K2 zwei dritte Plätze mit Mannschaftskameraden aus Baden-Württemberg ein. Mit Kevin Jhonson erreichte Fabio den Endlauf des 500 Meterrennens und erpaddelte sich dort Bronze, mit Sascha Brachwitz zusammen gelang ihm dieser Erfolg über die Distanz von 2000 Metern.



Medaillenspiegel

1. Plätze

Theresa Ungemach K4 500m mit Alina Altenbach, Larissa Schilde und Sophia Schneider aus Baden-Württemberg (BW)
Fabio Coressel K4 500m mit Hendrik Früh, Dominik Greguric und Kevin Jhonson aus BW

2. Plätze

Fabio Coressel K1 1000m
Theresa Ungemach K2 5000m mit Sophia Schneider aus BW

3. Plätze

Fabio Coressel K2 500m Endlauf mit Kevin Jhonson aus BW
Fabio Coressel K2 2000m mit Sascha Brachwitz aus BW

4. Plätze

Annkatrin Hölzgen K1 1000m Vorlauf und K1 2000m
Victoria Kriesel K1 1000m Vorlauf
Theresa Ungemach K1 500m Endlauf

 

5. Plätze

Victoria Kriesel K1 2000m
Lukas Ritter 1000m Vorlauf